Berufliches CV

Über 25 Jahren habe ich mich für die wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Bern engagiert.

"Die Universität Bern trägt mit der Weiterbildung als flexibel einsetzbarem Wissenstransfer die Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung authentisch und praxisorientiert zum Nutzen von Gesellschaft und Wirtschaft weiter" (aus dem Positionspapier 2013)


Interview zum Thema «Weiterbildung 50 plus. Ein schlummerndes Potenzial für die Hochschulen» vom 11. November 2016. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und im Rahmen des «lebenslangen Lernens» wird von den Hochschulen zu Recht erwartet, dass sie sich auch an ältere Bildungsinteressierte richten. Grundsätzlich stehen diesen die regulären Aus- und Weiterbildungen der Hochschulen zwar offen – aber entsprechen diese Angebote auch ihren Bedürfnissen? Wie müssen Weiterbildungen für gut qualifizierte, bildungsinteressierte Personen über 50 Jahre aussehen?

Berufliche Stationen
  • In Pension seit 1.4.2017, offen für einzelne Mandate
  • Direktor des Zentrums für universitäre Weiterbildung ZUW der Universität Bern (2009-2017) > ZUW Universität Bern; vgl. auch: Bericht im Magazin Weiterbildung
  • am ZUW: Entwicklung und Leitung von Studiengängen und Kursen sowie Lehrtätigkeit, Publikationen und Referate vorwiegend in den Themenbereichen Hochschulweiterbildung, Weiterbildungsmanagement, Programmentwicklung, Weiterbildungsmarketing und Weiterbildungsqualität; Herausgeber der Reihe "zoom"; Organisator der Herbsttagungen des ZUW; Mitglied verschiedener Programmleitungen von Weiterbildungsstudiengängen der Universität Bern
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Koordinationsstelle für Weiterbildung KWB der Universität Bern (1990-2009), seit 1995 Stellvertreter des Direktors
  • Wissenschaftlicher Beamter Bundesamt für Raumplanung, Sektion Konzepte und Sachpläne (1987-1989)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Mitarbeiter Caritas Schweiz, Sektor Grundlagen (Studien, Dokumentation) (1985-1986)
  • Lehrtätigkeiten an Primar- und Mittelschulen (1975-1985, studienbegleitend)

Externe Mandate seit 2000

  • Beratung: Definition der Weiterbildungsstrategie und Aufbau der Weiterbildungsstelle, Universität Vlora (Albanien), ab August 2017
  • Acquinus, Evaluation der Freiburger Akademie für universitäre Weiterbildung (Universität Freiburg i. Br.), externer Experte, Oktober 2015
  • SWTR/SWIR Expertise Weiterbildung. 2013/2014. Publiziert als: Fischer, Andreas: Hochschulweiterbildung in einem heterogenen Feld. Bericht zu Handen der Geschäftsstelle des Schweizerischen Wissenschafts- und Innovationsrats. Arbeitsdokument Geschäftsstelle SWIR 3/2014, Bern
  • Beratung: Interdirektionale Koordination der Weiterbildung, ERZ Kanton Bern (MBA) 2011-2013
  • Externer Experte für die Berufung auf die Professur für Didaktik der Erwachsenenbildung und Hochschuldidaktik, Pädagogische Hochschule der FHNW, Basel 2009
  • Beratung: Neukonzeption des Fortbildungsangebots, FSP, Förderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen Bern, 2008
  • Beratung: Überprüfung der Kommunikationsinstrumente, WE’G, Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe Aarau, 2008-2009
  • Fokusgruppe DIE-Publikationen, Deutsches Institut für Erwachsenenbildung Bonn, 2007
  • Konzept Weiterbildung Baselland, Mitglied der Steuergruppe, 2004-2006
  • Revision Erwachsenenbildungsgesetz, Integration in Gesetz über die Berufsbildung, Weiterbildung und Berufsberatung (nBerG): Mitglied Konzeptgruppe und Teilprojektgruppe 5, 2003-2005